Phillip Student, April 2019

Der von mir betreute Schüler besucht die 3. Klasse an der Haidachschule.

Nach anfänglichem gegenseitigen Abtasten habe ich mit zunehmender Dauer

meiner Tätigkeit festgestellt, dass der Schüler Vertrauen zu mir findet –

und umgekehrt. Dies war sehr förderlich, da wir auf dieser fast

freundschaftlichen Basis nicht nur schulische Themen besprechen, sondern

auch persönliche Dinge austauschen konnten.

Ich merkte zudem, wie wissbegierig der Schüler war. Er saugte jegliche

Information auf, gerade in Bezug auf die Deutsche Sprache, wo er den größten

Lernaufwand betreiben musste. So versuchte ich, ihm die Deutsche Sprache

durch von ihm geliebte Themen wie Fußball oder Geografie näherzubringen.

 

Auch in Rücksprache mit seinem Klassenlehrer erfuhr ich, dass sein

Lernfortschritt steil nach oben zeigte. So erfuhr ich eine positive

Rückmeldung zu meiner Arbeit.“