Osterfeldgrundschule

http://www.osterfeld-grundschule-pforzheim.de/

Osterfeldschule 2017 Juli 3

Schulpaten der Osterfeldschule treffen sich zum Abschluss des Schuljahres zu einem gemeinsamen Essen im Kastanienho, um auch einmal Zeit für private Gespräche zu haben.

Osterfeldschule 2017 Juli 2

Als Abschluss vor den Sommerferien besuchten Schüler des Lernkreise mit ihren Schulpatinnen das Mineralienmuseum in den Schmuckwelten. Herr Single erklärte diese geheimnisvolle Welt und untermauerte sie kindgerecht mit spannenden Geschichten. Jedes Kind durfte einen kleinen Stein zur Erinnerung mitnehmen.

Osterfeldschule 2017 Juli

Kollegium der Osterfeldschule mit kommissarischem Schulleiter, Herrn Miester, zu einem Gespräch mit den Schulpaten der Osterfeldschule, um sich über den aktuellen Stand der Förderung und Organisation zu unterhalten.

„Tischkulturen“ - Osterfeldschule

BiSa verwendet Spenden u.a., um mit Kindern von 4. Klassen in ein Restaurant zu gehen unter dem Motto „Tischkulturen“. Wir haben an unseren Schulen Kinder mit unterschiedlichstem Migrationshintergrund und damit mit den unterschiedlichsten Kulturen. Die meisten dürften noch in keinem „guten“ Restaurant“ gewesen sein. Die Verwendung von Besteck, die richtigen Verhaltensweisen in einem guten Restaurant dürften allgemein nicht bekannt sein. Diese Bilder zeigen Kinder einer der drei vierten Klassen der Osterfeldgrundschule, denen im Benckiserhof die Inhaberin zeigte, wie ein Tisch zu decken ist, wie das Besteck gehandhabt wird und wie das Besteck zu legen ist, wenn jemand zu Ende gegessen hat. Für die meisten Kinder etwas Neues. Vor der Suppe fragte mit Unterstützung von Frau Vanessa Erb, der Klassenlehrerin, Frau Lilli Gros, Vorsitzende von BiSa, was gute und schlechte Manieren bei Tisch sind. Die zahlreich gestreckten Hände und Antworten zeigten, dass das alle wissen. Nach der Suppe wies Lilli Gros darauf hin, dass Tischmanieren, die wir in Deutschland richtig finden, in anderen Ländern ganz anders aussehen können. In Japan z.B. wird mit Schmatzen gezeigt, dass das Essen vorzüglich ist. Dieser Ausflug in andere Länder ist BiSa wichtig, um die Toleranz zu fördern. Nach dem Putenschnitzel mit Pommes fragte Lilli Gros nach den Lieblingsspeisen der Kinder und amüsierte sich als ein Junge aus dem Irak meinte: Schnitzel. Nach dem Dessert, einer Kugel Eis, begleiteten die Kinder die Geschichte vom Dicken und fetten Pfannkuchen den Refrain und das Weglaufen des Pfannkuchen mit Begeisterung. Der Applaus für die Inhaber Obermaier des Restaurants und die begeisterte Antwort der Kinder, ob es geschmeckt habe und ein tolles Erlebnis war, mit Jaaaaaa, zeigte, dass diese Art der Verwendung von Spenden gut verwendet ist.

Osterfeldgrundschule 1

Trommel-AG an der Osterfeldgrundschule ist dank Spenden möglich. Herr
Ngnoubamdjum übt einmal wöchentlich mit den Kindern. Trommeln macht Spaß,
befriedigt nicht nur archaische Bedürfnisse, sondern aktiviert Körper und
Psyche. Untersuchungen zeigen, dass beim Trommeln die Hör- und
Bewegungszentren stärker vernetzt sind. Rhythmisches Trommeln regt das
Kleinhirn an und stärkt die Konzentration und motorische Fähigkeiten. Beim
Trommeln übt das Gehirn gewissermaßen das richtige Timing.

In der letzten Zeit werden immer mehr wissenschaftliche Versuche mit
Trommeln gemacht und u.a. bei Lern- und Entwicklungsverzögerungen.

Aber neben diesen vielen interessanten Aspekten macht es vor allem Spaß. Und
das ist der wichtigste Effekt für Lernen.“

Osterfeldgrundschule 2

Am 07.02.2013 wurde von den Schulpatinnen ein Versuch gestartet, mit den Eltern ihrer Schützlinge ins Gespräch zu kommen. Auch wenn es nicht so erfolgreich war, wie gewünscht, zeigte der Nachmittag wie groß der Gesprächsbedarf trotzdem ist. Im Haus der Jugend findet bereits ein Frauen-/Elternfrühstück jeden Montag statt. Dazu sollen noch einmal alle Eltern, deren Kinder gefördert werden, eingeladen werden. Oft fehlen auch unter den Eltern die sozialen Kontakte. Und darunter können sich dann auch interessierte Schulpaten mischen.

Osterfeldgrundschule 3

Seit dem 14.11 trifft sich die Theater-AG der Osterfeldgrundschule einmal pro Woche. Von ursprünglich 16  angemeldeten Kindern kommen zwölf regelmäßig und sind am Ball geblieben.

Diese zwölf kommen aus unterschiedlichen Klassen und haben sich schnell aufeinander eingelassen. Die Stärken und Schwächen der Einzelnen werden von der Gruppe akzeptiert und toleriert. Es ist ein gutes Miteinander entstanden, das ein produktives Arbeiten zu lässt.

In der Kennenlernphase bis Ende Dezember 2012 haben wir das Theaterspielen als solches geübt. Die Gruppe hat in dieser Zeit Regeln für das Spielen auf der Bühne aufgestellt und Theatervokabeln wie „Requisiten“, „Black“ , „Gassen“, „Prospekte“ und das „off“ kennengelernt.

Seit Januar arbeiten die Kinder konkret daran, ein eigenes Stück zu schreiben. Dabei überlegen sie sich die Texte selbst und inszenieren sie auf der Bühne unter Anleitung. Der Titel für die Produktion lautet „Däumelinchen und die Wolkenkinder“.

Osterfeldgrundschule 4

Die Schulsozialarbeiterin: „Es war wirklich toll! Die Kinder sind so zu begeistern und trotz all der Unterschiedlichkeit war es eine wunderbare Veranstaltung.“ Frau Mast vom Osterfeldkulturhaus schickte ein Bild mit Handy aufgenommen. Es ist etwas verwackelt, gibt  aber doch einen Eindruck von der Begeisterung der Kinder wieder.

Bis Weihnachten soll ein Kennenlernen, Zusammenwachsen erfolgen und nach den Weihnachtsferien geht es dann los. Weitere Bilder von besserer Qualität werden folgen und kleine Situationsberichte.

Theater, Theater, der Vorhang geht auf ……..

Dank der großzügigen Spende des Lions-Clubs Pforzheim kann BiSa –Bürger in der Schule aktiv- an der Osterfeldgrundschule eine Theater-AG ins Leben rufen.SchulpatInnen sind an dieser Schule bereits aktiv und mit dieser Theater-AG können Fähigkeiten von Kindern weiter ausgebaut werden. Ausdrucksvermögen, Wortschatzerweiterung, Kreativität, Selbstbewusstsein, Teamgeist und Soziale Kompetenz werden spielerisch durch dieses Angebot vermittelt.

BiSa dankt im Namen der Kinder dem Lions-Club Wimsheim.
Am 15.05.2013 wurde im Studio des Kulturhauses Osterfeld das Ergebnis der Theater-AG der Osterfeldgrundschule präsentiert. Erstaunlich wie Kinder, die vorher introvertiert waren, kaum Deutsch sprachen, sich plötzliche selbstbewusst präsentierten und ihren Text ohne Fehler vortrugen.

Osterfeldgrundschule 5