Maihäldenschule 2018 Dezember

Die Klasse 1b der Maihäldenschule im Schmuckmuseum

 

Am Mittwoch vor Weihnachten machte die Klasse 1b der Maihäldenschule einen Lerngang ins Schmuckmuseum Pforzheim, um dort die Sonderausstellung „Ost trifft West“ zu besuchen.

Die Sammlung besteht aus einer Vielzahl dekorativer und luxuriöser Etuis und nahm ihren Anfang, als Prinz Sadruddin Aga Khan seiner Frau an Heiligabend 1972 eine exquisite Zierdose schenkte.

 

Die Kinder wurden von den Museumspädagoginnen durch die Ausstellung begleitet und bestaunten die wunderschönen und prachtvollen Dosen und Behältnisse.

Anschließend bekamen die Schüler den Auftrag, in Kleingruppen bestimmte Muster und Darstellungen auf den Ausstellungsstücken ausfindig zu machen und diese den anderen in einem kleinen Vortrag vorzustellen. Die Aufmerksamkeit der Kinder wurde durch das gezielte Suchen und Schauen speziell auf die filigrane Gestaltung der Kunstwerke gelenkt. So konnten viele kleine Einzelheiten entdeckt werden, die erst beim genaueren Hinsehen auffielen. Im Anschluss daran ging es dann zum Kreativ-Workshop.                             

 

Die Kinder durften in Anlehnung an die Ausstellung eigene Schächtelchen mit unterschiedlichen Materialien individuell verzieren. Mit Feuereifer wurden Perlen, Schmucksteine und Goldpapier ausgewählt, kombiniert und aufgeklebt. Dabei entstanden wunderschöne kleine Kunstwerke, die die Kinder freudestrahlend mit nach Hause nehmen durften. Wir bedanken uns herzlich beim Verein BiSa, der freundlicherweise die Kosten für den Eintritt übernommen hat. Wir hatten einen schönen und lehrreichen Vormittag!