Kerstin, Studentin Juni 2015

„Als ich als frische BISA-Patin mit einem Jungen aus der 3.Klasse der Südstadtschule angefangen habe, wurde mir klar, wie schwer es Kinder mit Migrationshintergrund haben. Mein Schüler hat türkische Wurzeln und große Probleme beim Lesen und Schreiben der deutschen Sprache. Trotz einwöchigem Üben (Lesen, Diktate, Schreiben..) wurde den Eltern schnell klar, dass eine intensivere Nachhilfe notwendig ist. Deshalb entschieden sich die Eltern gegen eine BISA-Nachhilfe.

Anfang des Jahres wurde mir also eine neue Schülerin aus der Südstadtschule zugeteilt.
Bei ihr gab es leichte Schwächen in Deutsch und Mathe, jedoch merkte ich schnell, dass es bei ihr nicht so viel Nachholbedarf gibt wie bei dem Jungen davor.
Seitdem üben wir jede Woche abwechselnd das richtige Lesen und Schreiben und das Rechnen mit Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Es scheint ihr wirklich Spaß zu machen und die Familie ist sehr dankbar für meine Hilfe.
Ich denke, ihr macht es so viel Spaß, da ich nicht in die Lehrer-Schüler-Rolle schlüpfe, sondern ihr als „Studentin“ versuche, ihr ohne viel Druck so viel wie möglich beizubringen. Ich hoffe, es findet sich eine neue Nachfolgerin, denn sie ist wirklich eine fleißige und motivierte Schülerin, die sich über jede Hilfe freut.
Ich habe eine Drittklässlerin an der Südstadtschule betreut. Einmal in der Woche habe ich sie bei Mathe und Deutsch unterstützt