Franziska, Studentin Juni 2015

„Mir hat die Betreuung viel Spaß gemacht, besonders gegen Ende nachdem mein Schützling auch sehr zugänglich wurde. Ab dem zweiten Semester kam es mir vor, als hätte sie Vertrauen in mich gewonnen und mir deswegen auch sehr viel Persönliches über Freunde, ihre Familie oder Portugal erzählt. Ich hatte das Gefühl, dass das Reden ihrer Sprachförderung sehr gut tat.
Die pädagogische Schulung im Dezember fand ich sehr toll, ich konnte einige erlernte Dinge einsetzen. Z.B. wie man die Konzentration von Sara fördern kann, indem man zu Beginn der Stunde ein paar körperliche Übungen macht wie z.B. das Wiegen wie ein Blatt im Wind. ich habe gemerkt, dass Sara dadurch ruhiger wurde und sich stärker konzentrieren konnte. Ebenso hat mir der „Sonnen-Tipp“ sehr geholfen: wenn Sara einen Fehler gemacht hat, habe ich eine Sonne an die jeweilige Zeile gemalt und wenn sie den Fehler gefunden hat, haben wir die Sonnenstrahlen gemeinsam ausgemalt. Dies hat dann zu einer positiven Verstärkung der Fehlersuche geführt.
Sara ist Portugiesin und ich habe sie gebeten, mir ein paar portugiesische Wörter beizubringen. Das hat ihr sehr gefallen, da sie mir dann auch mal etwas erklären konnte 🙂
Mich hat es sehr gefreut, dass sich Sara in Mathe verbessert hat und bei einem Gespräch mit der Lehrerin habe ich erfahren, dass Sara wahrscheinlich doch nicht die dritte Klasse wiederholen muss, was eigentlich zum ersten Halbjahr fest stand.“