BiSa Jahresbericht 2016

 

Kindern eine Chance geben, ist das Motto von BiSa

 Aktuelle Übersicht der Schulen und der jeweiligen SchulpatInnen

Brötzingerschule

Buckenbergschule

Dillweißensteinschule

Haidachschule

Inselgrundschule

Maihäldenschule

Nordstadtschule

Osterfeldschule

Osterfeld-Real

Reuchlin-G.

Sonnenhofschule

Südstadtschule

StudentInnen allgemein

Verschiedene Schulen

————————————

Insgesamt 206

 

 

 

 

19SchulpatInnen

7 SchulpatInnen

16 SchulpatInnen

1 Schulpatin

 

17 SchulpatInnen

15 SchulpatInnen

24 SchulpatInnen

5 SchulpatInnen

1 Schulpate

3 SchulpatInnen

25 SchulpatInnen

 

2

————————–

133

 

 

 

 

+ 2 StudentInnen

+ 9 StudentInnen

+  1 Gymn. + 1 Studentin

+ 12 StudentInnen

1 Studentin

+ 3 Studentinnen

14 StudentInnen

+ 6 Azubis + 1 Studentin

 

5 Studenten

 

16 StudentInnen

2 Studenten

 

—————————————

73

 

 

 

 

4 weitere SchulpatInnen beginnen 2017

 Organisation und Struktur von BiSa

Erfreulich ist, dass immer mehr SchulpatInnen Kinder fördern. Genauso wichtig ist es, die Organisation breiter aufzustellen. Und erfreulich ist, dass viele SchulpatInnen bereit sind, zusätzliche Aufgaben zu übernehmen.

Professor Wienert z. B. fördert nicht nur Kinder, sondern wirbt auch an der Hochschule um StudentInnen.

Birgit Hattich, meine Stellvertreterin, entlastet mich in vielen Bereichen u.a. auch bei der Pressearbeit und vertritt mich bei zahlreichen Terminen. Die Ansprechpartnerinnen an Schulen übernehmen die Erstgespräche, die Vermittlung, halten den Kontakt und sind für alles, was an der jeweiligen Schule mit BiSa zu tun hat, zuständig.

 

Verein Name E- Mail Telefon
Familie Vorname Festnetz Mobil
Vorsitzende Gros Lilli lilli.gros@web.de 07231-299 602 0176-102
36 025
Stellvertr. Vors. Hattich Birgit Bhattich@web.de 07231-72658 0172-7124027
Schatzmeisterin Steinmetz Andrea andrea@steinm.de 07231-453445 0
Schriftführer Horrix Stephan horrix.gs@t-online.de 07231-21200 0
Schulen Name E- Mail Telefon
Familie Vorname Festnetz Mobil
Brötzingerschule  
Buckenbergschule Klutz Barbara barbara.klutz@t-online.de 07231-7763067 0
Dillweißensteinsch. Abraham Eva eva-abraham@t-online.de 07231-25006 0175-2034447
Haidachschule 0 0 0 0 0
Maihäldenschule Golkowsky Gisela golky@web.de 07236-1755 0
Nordstadtschule Haas Ingrid haasingrid@gmx.de 81845 0175-2801080
Osterfeldschule Gros  Lilli lilli.gros@web.de 07231-299602 0176-10236025
Sonnenhofschule 0 0 0 0 0
Südstadtschule Krauter Eva eva.krauter@web.de 07231-63178 0

 

Nur durch die tatkräftige organisatorische Unterstützung  vieler SchulpatInnen wird BiSa trotz der gewachsenen Zahl weiter erfolgreich arbeiten können. Bei dieser Gelegenheit möchte ich allen dafür herzlich danken.

Mehr als 200 Ehrenamtliche bedeuten nicht, dass nur 200 Kinder gefördert werden. Wir haben Schulpaten, die mehrere Kinder gleichzeitig, zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Schulen fördern.

Der Lernkreis an der Osterfeldschule hat z.B. 15 SchulpatInnen und sie fördern 25 Kinder.

Mit unseren Spenden konnten wir folgende Angebote machen:

  • Die Trommel-AG mit „trommellos“ an der Südstadtschule war so erfolgreich, dass die Schüler sogar bei einer Veranstaltung im Enzauenpark mitwirkten.
  • Die Theater-AG an der Dillweißensteinschule, von Dario Krosely begleitet, rief Begeisterungsstürme hervor.
  • Die Südstadtschule besuchte mit drei vierten Klassen unter dem Motto „Tischkulturen“ den
    Ratskeller und lernte dort den Tisch zu decken, die Getränke und Speisen zu servieren und wie mit Messer und Gabel zu essen ist.
  • Die Maihäldenschule war mit zwei vierten Klassen im Benckiserhof. Bei allen wurde ein Begleitprogramm angeboten, das auch den Blick über den Tellerrand öffnete.
  • Die Dillweißensteinschule und die Südstadtschule lernten bei dem Angebot von Frau Baumbusch viel über Pforzheim und seine Vergangenheit kennen.

 

Folgende Fortbildungsangebote fanden statt und wurden gut angenommen:

  • 01.2016 Interkulturelle Öffnung der Schulen – Externe Referentin – Angebot Staatl. Schulamt
  • 03.2016 Beratungsstelle für Flüchtlinge
  • 04.2016 Fortbildung beim Landratsamt – Angebot Staatliches Schulamt
  • 4 Fortbildungen mit Frau Gfell „Was braucht das Kind?“ von April bis November
  • 12.2016 1. und 2. Klasse – Lesen lernen – Spaß am Lernen wecken – Neue Methoden
  • 12.2016 Internet-Lernangebote – Wo finde ich was und wie
  • 12.2016 3. und 4. Klasse Laufdiktat, Aufsatz üben – Welcher Stoff wird in diesen Klassen unterrichtet

 

Pressearbeit – Werbung:

 2016 waren wir mit mehr als 19 Artikeln in der Presse (Pforzheimer Zeitung und Pforzheimer Kurier) vertreten, im Kurier weniger als in der PZ. Außerdem starteten wir eine Werbeaktion mit unseren neuen Flyern. Wir  warben bei Tea-Time in der Stadtbibliothek, waren auf dem Wochenmarkt präsent und boten eine Veranstaltung im Ratskeller an. In der Stadtbibliothek gab es für Interessierte eine Möglichkeit, mit Kindern von der Brötzinger – Schule zu üben. Alle Angebote brachten neue Schulpaten und vor allem wird BiSa dadurch immer bekannter.

Und bei der Veranstaltung in der Stadtbibliothek wurde sogar die Zahl 200 erreicht. Da Frau Descharmes und Herr Stenta zur gleichen Zeit kamen, präsentierten wir sie der Presse als Schulpaten 200 a  und 200 b.

 

Was war noch dieses Jahr?

 

Wir haben für unseren Verein eine Versicherung abgeschlossen.

 01.2016: Unser BiSa-Fest: Das Dankeschön von BiSa an die Schulpaten. Es kamen ca. 40 Ehrenamtliche
und auch StudentInnen. Alle bekundeten durch ihre Rückmeldungen, dass es ihnen gut gefallen hat.

  • 05.2016:Unsere jährliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen.
  • Anneliese Graf wollte aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen nicht mehr als Stellvertreterin kandidieren. Dafür habe ich volles Verständnis. Ursula Jantzer hörte als Schatzmeisterin auf. Renate Schmidt trat als Revisorin zurück. Allen möchte ich für ihre langjährige Tätigkeit herzlich danken.
  • Neu oder wieder gewählt wurden:
  • Ich als Vorsitzende. Für dieses Vertrauen danke ich herzlich.
  • Birgit Hattich als stellvertretende Vorsitzende
  • Andrea Steinmetz als Schatzmeisterin
  • Stephan Horrix wieder als Schriftführer

Die Zusammenarbeit klappte vorzüglich und ich freue mich auf die weitere Kooperation.

  • 07.2016 wurden 9 Personen vom EnBW zum Ballett in das kleine, aber feine Wilhelma-Theater eingeladen. Es fällt schwer, eine Auswahl zu treffen, wer mit kommen darf. Denn verdient haben es alle.
  • Termine: Interne Treffen der Schulpaten der einzelnen Schulen.
  • 07.2016: Eltern, deren Kinder an der Osterfeldschule durch BiSa gefördert werden, wurden ins Haus der Jugend zu Kaffee und Kuchen und einem Unterhaltungsprogramm eingeladen. Dies wird zu einem jährlichen Ritual.
  • 09.2016 Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen wurden BiSa-VertreterInnen zu Bundespräsiden Gauck eingeladen. Ein Zeichen, wie wichtig unsere Arbeit geschätzt wird. Schade, dass nicht alle mitkommen konnten.
  • 10.2016: Stammtisch, Benckiserhof, war gut besucht. Hauptthema: Werbung, Verteilung der Flyer und Termine abklären.
  •  11.2016 Besprechung eines Kommunikationskonzept mit der Hochschule Pforzheim
  •  12.2016 SchulpatInnen gingen mit „ihren Kindern“ in den Tierpark zum Abschluss vor den Weihnachtsferien. Dort fand eine Führung statt mit einem Abschluss im Ewald-Steimle-Haus.

 

Vorschau 2017

 

24.01.2017 BiSa-Fest

16.01.2017 Fortbildung: Jungen haben zum Lesen einen anderen Zugang

  1. oder 04.02.2017 laden Schulpatinnen Eltern „ihrer“ Kinder zu einem „Kennenlerngespräch“ ein.

07.02.2017 Fortbildung: Erzähltheater

23.03.2017: Fortbildung: Lernangebote im Internet (verschobener Termin)

24.04.2017: Mitgliederversammlung

Quiz-Helden auf SWR, Moderation: Jens Hübschen – BiSa ist mit Stephan Horrix und Herrn Heller, Beratungslehrer an der Nordstadtschule und BiSa-Kooperationspartner, dabei.

Ist das nicht großartig? Wer hätte sich das träumen lassen, als wir im Dezember 2009 begannen? Also unbedingt Fernseher einschalten und mit fiebern.

Alle Termine werden noch einmal schriftlich bestätigt.

Ich kann immer nur wieder betonen: BiSa sind wir! Wir alle, die wir mehr machen als erwartet werden darf. Dafür möchte ich danken. Danken, dass so viele großartigen Menschen bei BiSa sind. Deshalb wieder ein dickes „Danke“ an alle Ehrenamtlichen,  alle Sponsoren, Dozenten, Asta, andere MitarbeiterInnen an der Hochschule, alle RektorInnen und LehrerInnen, alle SchulsozialarbeiterInnen und natürlich auch Dank an die Presse. Nur durch diese Zusammenarbeit kann BiSa so erfolgreich sein und kann auch in Zukunft so gute Arbeit leisten.

 

Wir alle tragen positiv zum Gelingen der Integration bei! Und ich hoffe, dass noch viele Männer und Frauen zu uns kommen, um Kindern mehr Chancen durch diese Förderung zu geben.                                                                                                                                                                                                             22.12.2016                                                                                       gez. Lilli Gros